War die Ausgangssperre unrechtmäßig?

Haben wir die Schulen und den Einzelhandel umsonst geschlossen? War die Ausgangssperre nicht nur unrechtmäßig, sondern auch überflüssig?

Die Antwortet lautet: Ja, der Lockdown war völlig unverhältnismäßig. Das haben wir seit Monaten gesagt und sind dafür oft genug gemeinsam auf die Straße gegangen. Jetzt haben Wissenschaftler dies in einer Studie bestätigt.

Der Effekt des Lockdowns sei so gering gewesen, dass wir darauf hätten verzichten können, meinen die Forscher der Universität in München. Die Maßnahmen der Regierung habe die Verbreitung des Virus nicht beeinflusst. Keiner der etlichen Lockdowns hat also geholfen.

Zusätzlich hat der Lockdown den Bürgern ihre elementaren Grundrechte genommen, was in keiner Weise zu rechtfertigen ist. Die Bundesregierung hätte sich zudem an der empirischen Lage orientieren sollen und an den Staaten orientieren, die ihren Bürgern nicht die Grundrechte genommen haben.

Der Dauer-Lockdown hat viele Bürger in eine wirtschaftliche Notlage gebracht. Nicht zu vergessen sind die psychischen Langzeitschäden, die unsere Kinder von dem ewigen eingesperrt sein davontragen. Auch Geldsorgen können für Streit in der Familie und weitere Problem sorgen. Vieles von diesen Problemen hätte verhindert werden können, wenn die Bundesregierung nicht auf ein paar wenige „Experten“ gehört hätte, sondern mit Bedacht und zum Wohle der Bürger gehandelt hätte.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/zweifel-wirkung-lockdown/