Kategorie: Soziales Engagement

Spende von Mund-Nase-Schutzmasken an Görlitzer Sicherheitsdienst

Dank des unermüdlichen Einsatzes an der Nähmaschine bis in die späten Nachtstunden konnte eine meiner lieben Mitarbeiterinnen eine ganze Anzahl Mund-Nase-Schutzmasken herstellen. Das Material für die Masken wurde zum Teil über die Aufwandsentschädigung zu meiner Blutspende finanziert.

Die Masken habe ich am 24.April 2020 Leuten übergeben, die sich zum Großteil auch außerhalb ihrer Arbeit für unsere Sicherheit einsetzen.

Jede Blutspende hilft

Die Görlitzer Blutspendeeinrichtungen des DRK und der Haema sind geöffnet.
Ich nutzte am 15.April 2020 die Gelegenheit, mir selbst vor Ort beim Haema Blut- und Plasmazentrum im City-Center Frauentor ein Bild von der gegenwärtigen Situation zu machen.

Wer mich kennt, der weiß, da werden wieder Nägel mit Köpfen gemacht. Also entschied ich mich gleich selbst wieder eine Blutspende zu leisten und die Aufwandsentschädigung für die Produktion von Mund-Nase-Gesichtsmasken zu spenden.

Wir wissen, gerade in der gegenwärtigen Situation werden dringend Blut- und Plasmaspenden benötigt. Deshalb rufe ich alle Bürger, die gesund sind und nicht zu einer gefährdeten Gruppe gehören, dazu auf, Blut oder Plasma zu spenden. Sie retten damit das Leben anderer und helfen dabei, dass sich die Patienten auf die Versorgung mit lebensrettenden Medikamenten und Blutprodukten auch weiterhin verlassen können.

Den Ärzten, Schwestern, Pflegern und Mitarbeitern der Blutspendezentren des DRK und der Haema möchte ich auf diesem Wege für ihre sehr wichtige Arbeit Danke sagen. Wenn auch Sie spenden wollen, melden Sie sich am besten vorher telefonisch oder per Internet bei den Blutspendezentren an. Das geht dann schneller und unkomplizierter.

Jede Spende hilft. Herzlichen Dank.

Sachspende Tierheim Kramambuli Görlitz

Die Tiere, an denen wir uns in guten Zeiten erfreuen, benötigen auch in Krisenzeiten unsere Zuwendung.

Bei der Pflege und Versorgung herrenloser Haustiere leistet das Tierheim Krambambuli in Görlitz hervorragende Arbeit, welche ich gern wieder am 19. März 2020 in Form von Sachspenden unterstützt habe.

Die Folgen der Corona-Krise gehen auch am Tierheim nicht vorbei.

Wer möchte, kann den Tierschutzverein Görlitz und Umgebung e.V. ebenfalls mit Gebrauchsmaterialien und Tierfutter unterstützen. Etwa ist die Versorgung mit Nassfutter immer sehr wichtig.

Neue Patenschaft im Görlitzer Tierpark!

Wer dem Görlitzer Tierpark in der Krise helfen möchte, kann Pate werden. Neben Futter- und Unterhaltspatenschaften können freiwillige Helfer auch Naturschutzpaten werden.
Schon kleinere Einsätze bewirken viel. Der Tierpark kann mit jeder Patenschaftshilfe besser in die Zukunft planen. Auch wenn nur ein vermeintlich kleiner Obolus von fünf Euro im Spiel ist.
Letzte Woche habe ich eine Exklusivpatenschaft für das Stachelschwein Bolek übernommen. Das Naturschutzprojekt Weißstorch-Oberlausitz zur Sanierung eines Storchenhorst im Biosphärenreservat unterstütze ich mit einer Jahrespatenschaft. Ebenfalls stehe ich Pate für das Projekt Wildbiene im Görlitzer Tierpark.

Informieren Sie sich auf der Netzseite des Parks. Dieses wundervolle Natur-Reservoir muss erhalten bleiben. Helfen Sie mit: https://www.tierpark-goerlitz.de

Naturschutz- und Tierpatenschaften verlängert

Wie bereits im Jahr 2018 unterstütze ich auch 2019 und 2020 den Görlitzer Heimattierpark. Zum Welttierschutztag am 4. Oktober übernahm ich eine Exklusivpatenschaft für Sikahirsch „Ossi“. Außerdem verlängerte ich die Naturschutzpatenschaft für Weißstörche. Neu hinzugekommen ist auch eine Patenschaft für die Einrichtung von leerstehenden Trafohäusern, in der diese zum Zufluchtsort für verschiedene Wildtiere werden. Hier finden auf viele Etagen verteilt, neben Störchen auch Fledermäuse, Falken, Eulen, Schwalben, Insekten, Igel und Kröten einen sicheren Lebensraum zur Aufzucht ihres Nachwuchses. Dieser gewonnene Lebensraum wird vom Tierpark Görlitz gepflegt und erhalten. Gerne unterstütze ich mit meinen Patenschaften die sehr nützlichen Projekte des Görlitzer Naturschutztierpark Görlitz-Zgorzelec. Mir ist es wichtig einen kleinen Beitrag für die Pflege unsere Fauna und Flora zu leisten um unseren Kindern und Enkeln eine funktionierende und lebenswerte Umwelt zu erhalten.

Bildquelle: mit freundlicher Genehmigung www.tierpark-goerlitz.de

Spende an Olbersdorfer Brandopfer

Nach dem Brand vom 18. August 2018 stand Bauer Franze aus Olbersdorf mit seinem Landwirtschaftsbetrieb vor dem Ruin. 600 Strohballen verbrannten nach mutmaßlicher Brandstiftung und Bauer Franze konnte nichts anderes tun als zuzusehen, wie das gesamte Futtermittel für seine Tiere vernichtet wurde.

Auf Initiative der Regionalgruppe Zittau des AfD Kreisverbandes Görlitz sammelte dessen Leiter Jens Ruby Spenden in Höhe von 175 Euro für das Brandopfer von Olbersdorf ein. Der Bundestagsabgeordnete Tino Chrupalla schloss sich bei einer Görlitzer Veranstaltung dieser Sammlung gerne an und nutzte seine Veranstaltungen, bei der 225 Euro gesammelt wurden. Der Landtagsabgeordnete Sebastian Wippel spendete 200 Euro. Somit konnten Herrn Franze 600 Euro als Spende übergeben werden.

10 Schwerter in verschiedenen Größen – Spende für die Kampfkunstschule „Goldener Drache“

Sebastian Wippel unterstützt gern Vereine aus der Region, die sich besonders um unsere Jugend verdient machen – die Kampfkunstschule Goldener Drache tut dies. Kinder lernen Disziplin, Selbstvertrauen, Englisch, Chinesisch und natürlich die Mittel für einen erfolgreichen Kampf.

In diesem Fall war es ein heiß ersehntes Paket aus dem fernen China, 10 Schwerter in unterschiedlichen Größen zum Trainieren – eine Spende von Sebastian Wippel, der selbst begeisterter Kampfkunstanhänger ist.