Die Folgen verantwortungsloser Politik: Staatsverschuldung erreicht neuen Höchstwert

So verantwortungslos wie die Politiker mit dem Schutz der Bürger und unseren Grundrechten umgehen, so katastrophal ist auch die finanzielle Bilanz. Mit 2.172 Milliarden Euro (!) erreicht die Staatsverschuldung einen neuen Höchstwert. Das ist eine unfassbar hohe Summe, die sinnbildlich für das Versagen der Politik steht.
 
Der Wert entspricht nämlich einer pro Kopf Verschuldung von 26.141 Euro. Man muss sich einmal vorstellen, jeder von uns hätte so hohe Schulden und müsste sie auf einen Schlag bezahlen. Eine solch gigantisch hohe Summe anzuhäufen ist vollkommen verantwortungslos gegenüber unseren Kindern und jungen Erwachsenen. Wie soll man das jemals abbezahlen können?
 
Doch anstatt sich darüber ordentliche Gedanken zu machen, wird weiter daran gearbeitet, noch mehr Schulden zu machen. Obwohl mir viele Dinge einfallen würden, wo man wirklich Geld einsparen kann, zum Beispiel bei den hohen Ausgaben für illegale Einwanderer und Asylsuchende. Ich erinnere noch einmal daran: 18% der Menschen, die Asyl gewährt bekommen haben, beziehen Hartz-4, leben also auf Staatskosten. Gleichzeitig werden Projekte „gegen Rechts“ mit Millionen von Euro subventioniert. Die Ministerien schaffen immer neue Stelle für irgendwelche Projekte, sodass die Personalkosten durch die Decke gehen. Hier könnten wir ordentlich Geld einsparen.
 
Doch das ist anscheinend überhaupt nicht das Ziel. So werden auch Meldungen über neue Rekordschulden mit einem Achselzucken beiläufig wahrgenommen, anstatt darauf zu reagieren. Dieses kopflose Handeln unserer Politik ist symbolisch für ihre Art Politik zu machen: Verantwortungslos und an den Interessen der Bürger vorbei.
 
Einen wirklichen Wandel wird es nur mit einer echten freiheitlichen Opposition geben: Deshalb im September AfD Wählen!