Eine deutliche Mehrheit der Deutschen lehnt die Gendersprache ab

Zu Recht, denn niemand versteht, was dieses ganze Theater eigentlich soll. Reale Probleme werden nicht durch Sprachverwirrungen gelöst, sondern nur erzeugt!

In einer Umfrage, die vom ZDF in Auftrag gegeben wurde, gibt es das jetzt schwarz auf weiß. Über 70% der Befragten finden die sogenannte „gendergerechte Sprache“ in den Medien „nicht gut.“ Dagegen stehen nur 25%, die sich dafür aussprechen. Das ist ein deutliches Ergebnis!

Trotz der klaren Ablehnung der Gendersprache durch die Bevölkerung, findet sie überall Verwendung. Nicht nur in den Medien, auch in großen Unternehmen, die sich damit besonders jung und hip präsentieren wollen. Was das genaue Ziel davon sein soll, bleibt unverständlich.

Noch unverständlicher ist allerdings, dass die Zuseher des ZDF die Gendersprache konsequent ablehnen, daraus aber vom Sender überhaupt keine Konsequenzen gezogen werden. Brachial zieht das ZDF die ideologische Verunglimpfung der Sprache durch. Und das gegen den Willen derjenigen, die durch Zwangsgebühren den Laden überhaupt am Laufen halten.