Großbritannien plant neues Gesetz für einfachere Abschiebungen – Ein Beispiel für Deutschland!

Eine wegweisende Entscheidung der englischen Regierung sorgt international wieder einmal für Schnappatmung bei grünen Wohlstandsbürgern und Politikern des linken Spektrums: Das britische Justizministerium ließ am Dienstag der Öffentlichkeit mitteilen, mit entschlossenem Schritt eine Gesetzesreform im Sinne des britischen Volkes auf den Weg zu bringen.

Ziel hierbei ist vor allem, illegal eingereiste Einwanderer einfacher abschieben zu können. Das britische Justizministerium begründete die Entscheidung damit, besser gegen ausländische Kriminelle vorgehen zu können, „die allzu oft die Menschenrechtsgesetze missbrauchen, um einer Abschiebung zu entgehen“. Zudem solle den „typisch britischen Rechten wie Redefreiheit und Geschworenengerichtsverfahren“ eine „gesunde Portion Menschenverstand“ hinzugefügt werden.

Was für eine Aussage! Der Austritt aus der Europäischen Union scheint den Briten gut zu tun. Ebenso wie auch Deutschland haben die Engländer seit Jahren mit steigender Überfremdung, illegaler Massenmigration und Gewalt durch Ausländer zu kämpfen. Infolgedessen regen sich nun auch endlich Schritte zur Bekämpfung dieser Probleme. Beispiel hieran wird sich in Deutschland wohl sicherlich keine amtierende Regierungspartei nehmen – auch, wenn es in jedem Falle wünschenswert wäre. The best of British luck to you, Great Britain!