„Ocean Viking“ Rettungsschiff enttarnt sich als Schlepper

Die „Ocean Viking“ bezeichnet sich selbst als Hilfsorganisation. Doch was die selbsterklärten Seenotretter tatsächlich tun, ist Beihilfe zur illegalen Migration nach Europa zu leisten. Außerdem verletzen sie das internationale Seerecht. Das geben sie dreisterweise sogar selbst zu. Zeit, dem ein Ende zu bereiten!

Im internationalen Gewässer vor Libyen hat die „Ocean Viking“ über 200 Menschen aus zwei überfüllten Schlauchbooten aufgesammelt. Die Menschen wollten über den Seeweg nach Europa einreisen. Die Aussichten mit diesen Booten tatsächlich in Europa anzukommen, sind naturgemäß sehr unwahrscheinlich. Und das wissen auch alle Beteiligten. Aber vielleicht war das auch gar nicht das erklärte Ziel, sondern vielmehr die Hoffnung, von einem Rettungsschiff wie der „Ocean Viking“ aufgenommen zu werden und von ihnen nach Europa eskortiert zu werden.

Dieses Vorgehen kennen wir bereits und ist nicht nur illegal, sondern auch gefährlich. Damit macht sich die Hilfsorganisation zweifelsohne mitverantwortlich, wenn Menschen in Not auf diese verzweifelte Reise gehen und sich in große Gefahr begeben. Die Botschaft der Organisationen ist nämlich: fahrt einfach mal los, wir bringen euch schon nach Europa. Auch wenn es das geltende Gesetz verbietet. „Weil wir die moralisch Guten sind, haben wir uns nicht an die Gesetze zu halten“, so könnte das Selbstverständnis dieser Organisation lauten.

Und so ist es auch diesmal. Die Ocean Viking hat die teilweise stark geschwächten Menschen aufgesammelt. Doch Sie zurück in den nächsten sicheren Hafen zu bringen, ist für die Besatzung keine Option. Gemäß den völkerrechtlichen Vorgaben wolle man zwar eine Anfrage an die libyschen Behörden stellen, doch selbst wenn diese zusagten die Menschen aufzunehmen wollen, werde man die Flüchtlinge nach Italien bringen, denn Libyen sei angeblich „kein sicheres Land“, so die Sprecherin.

Was die Ocean Viking hier macht ist eine absolute Frechheit und eine Pervertierung der wirklich Seenotrettung. Es handelt sich hier um einwandfreie Schlepperei!

(Foto: Zusammenschnitt mit https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Refugees_crossing_the_Mediterranean_sea_on_a_boat,_heading_from_Turkish_coast_to_the_northeastern_Greek_island_of_Lesbos,_29_January_2016.jpg)