Ländlichen Raum fördern, statt knebeln: Erzgebirgs-Bürgermeister tadeln CDU-Sparpolitik

Im Erzgebirge gibt es vernichtende Kritik an der Politik der sächsischen CDU-SPD-Landesregierung. 21 Bürgermeister beklagen aktuell in einem Positionspapier massive Benachteiligung des ländlichen Raums gegenüber den drei Großstädten. Dazu eine restriktive Förderpolitik des Freistaats und Ignoranz gegenüber den Problemen der kleinen Städte und Gemeinden. Sie kritisieren eine „Politik an den Menschen vorbei“ und eine „einzig auf Schuldenabbau und Einsparung ausgerichtete Finanzpolitik unseres Freistaates“. Dazu erklärt der kommunal- und innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Sebastian Wippel:

Weiterlesen… →

Dreimal so viele Taschendiebstähle in Leipzig wie im Bundesschnitt

Laut einer Studie des Portals shopping.de landet Sachsen im Ländervergleich bei den Taschendiebstählen auf Platz acht. Besonders problematisch ist die Lage in Leipzig, wo dreimal so viele dieser Straftaten im Jahr 2016 begangen wurden wie im Bundesschnitt. In Dresden wurden doppelt so viele Taschendiebstähle gezählt wie im Durchschnitt. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Sebastian Wippel:

Weiterlesen… →

Vorbestrafter Tunesier sticht Deutschen tot – Totalversagen der Justiz

Gestern wurde ein 43-jähriger Tunesier in Dresden festgenommen, der einen 35-jährigen Deutschen niedergestochen und dabei getötet haben soll. Der Tatverdächtige lebt bereits seit 20 Jahren in Deutschland, ist wegen mehrerer Körperverletzungen vorbestraft und der Drogenszene zuzuordnen. Zu dem Fall erklärt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Sebastian Wippel:

Weiterlesen… →