Aussage von Dresdner Polizeisprecher sollte Regierung alarmieren

antifaVom Dresdner Polizeisprecher Thomas Geithner ist heute in der Presse eine Aussage zu lesen, wonach die Polizei aufgrund der Vielzahl an Demonstrationen und dem Personalengpass bundeseinheitliche Standards und bewährte Einsatzkonzeptionen nicht mehr einhalten könne. Dies betreffe insbesondere den Raumschutz, der jedoch besonders wichtig sei, weil die meisten Straftaten im Nachgang von Demonstrationen geschehen. Dazu erklärt Sebastian Wippel, sicherheitspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag:

Weiterlesen… →

Bildung erhalten: Schulen sind keine Asylheime!

In mehreren Kommunen wurden bereits kommunale Turnhallen und Schulen konfisziert, um Asylbewerber darin unterbringen zu können. Dagegen will sich die AfD Sachsen mit einer Unterschriftensammlung für einen Volksantrag wehren. Mehr darüber können Sie hier lesen! Das Formular, auf dem Sie unterschreiben müssen, gibt es hier als PDF! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Besuch bei der deutschen Minderheit in Schlesien

ratibor_kulturfestivalVor kurzem wurde ich von Vertretern der deutschen Minderheit in Polen nach Schlesien eingeladen. Schlesien? Ist das nicht der kleine Zipfel um Görlitz herum? Oder war da nicht was mit Breslau? Darf man dort überhaupt als Vertreter einer deutschen Partei hin, ohne revanchistisch zu sein? Darf man das überhaupt sagen und wie spricht man dort die Ortschaften aus? Mit ihrem deutschen Namen oder dem polnischen? Wie denken dort die Deutschen? Das sind Fragen, die dem Bundesbürger durch den Kopf gehen dürften, wenn er an Schlesien denkt.

Weiterlesen… →

Notfallhilfe mit Tschechien ist Angelegenheit der nationalen Souveränität!

In einem Zehn-Kilometer-Korridor entlang der sächsisch-tschechischen Grenze sind ab kommendem Jahr länderübergreifende Rettungseinsätze möglich. Diese Kooperationsvereinbarung unterzeichneten Sachsens Innenminister Ulbig (CDU) und drei tschechische Regionspräsidenten aus Karlsbad, Reichenberg und Aussig. Dazu erklärt der sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Sebastian Wippel:

Weiterlesen… →

Vogtländischer Arzt und AfD-Politiker ist kein Rassist!

Dem vogtländischen Arzt und AfD-Kreispolitiker Thomas Schädlich wird heute in mehreren Medienberichten unterschwellig oder offen Rassismus unterstellt, weil er sich angeblich weigern würde, Ausländer in seiner Praxis behandeln zu wollen. Aus einem Live-Mitschnitt der Sitzung, in der er diese Äußerungen getätigt hat, geht aber hervor, dass diese Äußerung aus dem Zusammenhang gerissen wurde.

Weiterlesen… →

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch klicken auf den "Verstanden"-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.