Rechtsruck in der AfD?

An dieser Stelle werde ich den vergangenen Parteitag nicht groß kommentieren. Eins vorab, die Stimmung war insbesondere am Samstag sehr emotional. Es hat sich gezeigt, wie der “Führungsstreit” in der AfD an der Basis genagt hat; welcher Druck sich aufgebaut hat. Der Druck ist nun erstmal raus. Ich hoffe, daß ich in meiner Partei so eine Veranstaltung nie wieder erleben muss!
Wir haben nun in erster Linie persönlich motivierten Streitfrage über den Führensstil entschieden. Über Inhalte wird der Programmparteitag entscheiden. Bis dahin gelten die selben Programmpunkte wie bisher, womit ein inhaltlicher “Rechtsruck” gar nicht zu erkennen ist. In Sachsen werden wir weiter konseqeunt unsere Politik mit Sachverstand und dem Herz am richtigen Fleck machen.

Was den herbeigeschriebenen Rechtsruck angeht: Die Bezeichnungen als “rechts” und “links” greifen ohnehin zu kurz! Ist soziale Verantwortung links oder rechts? Ist Umweltschutz rechts oder links? Ist Marktwirtschaft rechts oder links? Ist Gesetzestreue rechts oder links? Ist Familie rechts oder links? Ist Basisdemokratie rechts oder links?

Rechts und Links sind Begriffe, die es faulen Journalisten ermöglichen eine Wertung abzugeben, ohne Inhalte zu hinterfragen. (frei nach Frau Huffington im Interview mit der ZEIT)