Sachsen eröffnet ersten »Corona-Knast«!

Eine Sache »gründlich« um ihrer selbst willen zu tun, wurde häufig als eine zwielichtige deutsche Wesensart bemerkt, die sowohl Genie als auch Wahnsinn hervortreibt.

Gegenwärtig schlägt das Pendel – wieder einmal – in Richtung des letzteren.

Was kommt nach »Quarantäne-Knast«? Lager für »Demokratiefeinde«? Leicht abschirmbare Container-Siedlungen stehen immerhin reichlich zur Verfügung, seit Asylmigranten reguläre Wohnungen bekommen.

Im Übrigen sagt selbst das Ministerium, dass es noch keinen Fall eines „unbelehrbaren Wiederholungstäters“ gegeben habe, der für die Zwangs-Quarantäne in Frage gekommen wäre.

Wozu also der kostspielige Umbau des ehemaligen Flüchtlingsheims [2] in einen »Quarantäne-Knast«?

Offenbar als Drohkulisse: „Seht her, wo wir euch hinschicken, wenn ihr nicht gehorcht.“

Der Wahnsinn hat hierzulande wieder Methode.


[1] https://www.bild.de/bild-plus/regional/dresden/dresden-aktuell/corona-sachsen-plant-knast-fuer-quarantaene-verweigerer-74898904,view=conversionToLogin.bild.html
 
[2] https://www.rtl.de/cms/bericht-sachsen-will-quarantaene-brecher-in-ehemaliges-fluechtlingsheim-sperren-4684862.html