Wer gibt diesen Leuten das Recht, Flüchtlinge illegal nach Deutschland zu bringen?

Wer gibt diesen Leuten das Recht, sich einfach über geltendes Recht hinwegzusetzen? Niemand!

Immer wieder rufen sogenannte „Nichtregierungsorganisationen“ dazu auf, mehr Flüchtlinge aufzunehmen oder gar eine Luftbrücke nach Afghanistan aufzubauen. Wenn sich diese Leute so sehr für die Menschen dort engagieren wollen, dann können sie ja eine Patenschaft aufnehmen oder den Menschen vor Ort helfen. Doch das passiert faktisch niemals.

„Wir haben einen Flieger gechartert, mit dem wir nach Kabul fliegen werden.“, lässt die Initiative „Luftbrücke Kabul“ verlauten. Sie wollen dort einfach Menschen aufsammeln und diese nach Europa bringen. Doch wer kontrolliert, dass keine Islamisten oder Gewalttäter unter den Passagieren sind? Und wer hat eigentlich die Deutschen gefragt, ob sie diese Leute hier haben und für sie bezahlen wollen? Niemand!

Geleitet wird diese Organisation von dem Grünen-Politiker Erik Marquardt. Da weiß man gleich, von woher der Wind weht. Denn gleichzeitig erdreistet man sich einfach noch irgendwelche Forderungen an die Bundesregierung zu stellen. Doch mit welcher Legitimation handeln diese „kriminellen Organisationen“ überhaupt? Faktisch gibt es keine Legitimation, deswegen haben sie überhaupt kein Recht an geltenden Gesetzen vorbeizuarbeiten.

Mit ähnlichen Methoden holen diese Organisationen auch seit Jahren „Wanderwillige“ aus dem Mittelmeer und bringen sie illegal auf das europäische Festland. Sobald die illegalen Asyleinwanderer dann dort sind, interessieren sie sich auch gar nicht mehr dafür, die Arbeit darf sodann der Staat übernehmen und die Kosten müssen alle Steuerzahler tragen. Alles wie immer in der grünen Traumwelt. Unterbinden die Regierungsparteien dieses Treiben? Keineswegs!

Deshalb für ein normales Deutschland blau wählen!