Zahl der Privatinsolvenzen steigt

Die Zahl der Privatinsolvenzen ist in Sachsen im letzten Quartal deutlich gestiegen. Das ist keine gute Nachricht und hat bestimmt in vielen Familien im Vorfeld für Streit gesorgt.
 
Ich habe daher eine Bitte an Sie: Sehen Sie wann immer möglich von Konsumenten-Krediten für Fernseher, Handys oder neue Schrankwände ab. Das sind Fallen, in die wir als Konsumenten ganz bewusst gelockt werden sollen. Kaufen Sie am besten nur das, was Sie sich tatsächlich leisten können.
 
Haben sie einmal durchgerechnet, was es kosten würde, wenn sie alle Kredite von heute auf morgen direkt abbezahlen müssten? Was ist, wenn Sie plötzlich krank werden oder unerwartet den Arbeitsplatz verlieren? Oder das kreditfinanzierte Fernsehgerät kaputt geht, bevor es abgezahlt wurde?
 
Wenn es bereits Probleme gibt und Sie Kredite nicht bezahlen können, warten Sie nicht zu lange. Wenden Sie sich an eine Verbraucherschutzorganisation, dort kann man Ihnen ganz bestimmt helfen. Die Hilfe ist deren tägliches Brot und falsche Scham ist hier fehl am Platze. Sorgen Sie dafür, dass durch finanzielle Probleme kein Streit in der Familie oder im Freundeskreis entsteht. Gute Freundschaften und starke Partner sind wichtiger als jedes neue technische Gerät.
 
https://www.saechsische.de/sachsen/starker-anstieg-der-privatpleiten-in-sachsen-5453931.html